Re-Ordinary – aus alt macht neu

In dieser Workshop-Reihe erarbeiten vier Schulklassen der Sekundarstufe Skulpturen, die aus Alltagsobjekten hergestellt und anschließend im Casino Display gezeigt werden. Die Schüler*innen setzen Objekte in einen neuen Zusammenhang und regen dazu an, über unseren Umgang mit alltäglichen Dingen nachzudenken.

Die Skulpturen knüpfen an die Installation Laby-Foot des Künstlers Benedetto Bufalino an, die im Labyrinth auf dem Kirchberg im Rahmen des Biennale Kunstprojektes 1+1 zu sehen ist.

Re-Ordinary ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Lycée des Arts et Métiers, Maacher Lycée Grevenmacher, Lycée technique de Bonnevoie und Lycée technique du Centre.

Mit der Unterstützung von

Casino Luxembourg on display Rotondes 1+1 Fonds Kirchberg Script